Crossgolfturnier Elster

Diese Diashow benötigt JavaScript.

geschrieben von Eve

Im 4. Anlauf sollte es nun klappen. Seit der Anmeldung fieberten die Capital Crossgolfer (und wahrscheinlich nicht nur sie) dem Turnier entgegen, das am letzten Märzsonntag in Elster stattfinden sollte. Wie immer kommt einem die Zeit beim warten unsagbar lang vor, doch endlich war es soweit und der lang ersehnte Tag ging viel zu schnell vorbei.
Das Wetter war wie bestellt erstklassig dafür, einen Sonntag mit Schlägern in der Hand auf wehrlose Bälle loszugehen. In Berlin selbst hatte sich die Sonne zwar beim Einsammeln der teilnehmenden Capital Crossgolfer vornehm bedeckt gehalten, doch schon auf der Hälfte der Fahrt brach sie endlich hervor, um bis nach Elster auch die meisten verbliebenen Wölkchen zu vertreiben und garantiert spielbares Wetter zu sichern.
In Elster waren schließlich schon viele Mitspieler angekommen, die nun noch die Sonne genossen oder schonmal die ersten Bahnen in Augenschein nahmen, es war noch Zeit bis zum Turnierstart. Als auch die letzten Gäste eingetroffen waren, fanden sich alle zusammen für das Gruppenfoto, die Einführung zum Turnier und die Flighteinteilung. Jede Gruppe hatte hier einen Ortskundigen dabei, sodass unterwegs Tipps ausgetauscht und Strategien ausgeklügelt werden konnten. Und dann ging es los.
Der Platz war hervorragend in Schuss und statt auf hartem Beton spielten wir nun auf weichem Rasen – Diese Umstellung ist nicht zu unterschätzen! Sehr hilfreich waren da die Tips vom Clubmitglied Stefan aus Elster, der uns auch im Hinblick auf die Schlagtechnik den einen oder anderen wertvollen Rat gab. Die Bahnen, meist lang und schmal, waren gesäumt von sattem Rough, und bei den Ziele gab es von Zeit zu Zeit Laute der Verzweiflung. Bereits im Vorfeld bekannt war uns die Waschmaschine, an der sich jeder die (Chipping-)Zähne ausbeißen konnte, doch wer hier gut abgeschnitten hatte, konnte zum Beispiel bei einer sich im Wind drehenden Pfanne graue Haare bekommen. Bei so markanten Zielen wie der Waschmaschine und einer Rückansicht blieb auch jede Runde im Gedächtnis und sorgte für zusätzlichen Spaß beim Turnier in herrlichster Frühlingssonne.
Großes Lob auch an dieser Stelle nochmal an die Organisatoren, denen wir in Elster nicht nur einen wunderbaren Nachmittag, sondern auch einen schönen Ausklang bei Grillgut und Getränken mit prächtiger Aussicht zu verdanken haben – es war garantiert nicht das letzte Mal, dass wir bei euch waren! Wieviel Spaß wir hatten, sieht man sicher auch an Filmen und Fotos, die wir im Laufe des Tages geschossen haben.

Advertisements