Der Zehlendorfer

copyright Der Zehlendorfer- Das Magazin für Berlins Südwesten

Golfen leicht gemacht
Beim Crossgolfen braucht man weder Platzreife noch schicke Kleidung. Als Spielort dienen alte Industrieflächen oder Parks.

von Marie-Charlotte Maas
Golfen ist ein Sport für ältere und betuchte Menschen? Das war einmal.
Anstatt sich die teure Mitgliedschaft in einem Verein zu leisten, werden viele Berliner selbst aktiv und nutzen industrielle Brachflächen, Grünanlagen oder Parkplätze von Einkaufszentren als ihren ganz persönlichen Golfplatz.
Crossgolfen heisst der Sport und er wird immer beliebter. “Bei uns braucht man keine Platzreife und keine Clubmitgliedschaft. Auch Kurse sind nicht notwendig“, sagt Stephan Viertel von den “Crossgolfern Berlin“. Der 25 jährige kam vor einiger Zeit durch Freunde zum Sport und hat sich prombt mit dem Crossgolf-Virus infiziert.
Crossgolfen bedeutet Freiheit, die Etikette wird klein geschrieben: “Blue Jeans und Bier sind bei uns erlaubt!” Wichtig ist den Crossgolfern aber die Sicherheit. “Die steht über allem“, betont Stephan. Darum spielen sie überwiegend mit Bällen aus Schaumstoff. Sie wiegen nur elf Gramm, so dass nichts kaputt gehen kann und keiner verletzt wird.
Das Ziel, das es zu erreichen gilt, ist indes das gleiche wie beim normalen Golfen. Mit möglichst wenigen Schlägen ein vorher festgelegten Punkt zu erreichen. Dass kann beim Crossgolfen eine Mülltonne sein, ein Baum, ein Schild oder ein Loch auf einer Wiese.
Viel Geld muss man zum Crossgolfen nicht investieren. “Mit 30 bis 50 Euro ist man dabei“,erklärt Stephan. Er empfiehlt als Ausrüstung mindestens einen Schläger, Bälle und ein sogenanntes Pocket Shag, ein kleines Stück Kunstrasen, das beim Abschlag unter den Ball gelegt wird, um den Boden zu schonen.
Das der Platz, den die Gruppe zum Crossgolfen nutzt, nicht leidet, ist Stephan und den anderen besonderes wichtig: “Die Location soll sauber und ordentlich bespielt werden, die Crossgolfer sollen keinen Vandalismus betreiben.“
Die sechsköpfige Gruppe, die auch deutschlandweit bei Turnieren antritt, freut sich über zuwachs: “Wer Lust hat kann sich über unsere Homepage http://www.berlin.crossgolf.de melden und mit uns eine Runde drehen.” Na dann,”schönes Spiel“!

Advertisements